17G_8925.jpg
 
Mönchsmärtyrer Meinrad (auch: Meginrad oder Megimad) († 861)

Der Reichenauer Mönchspriester Meinrad wurde am Etzelpass südlich des Zürichsees Einsiedler. Wegen des grossen Ansturms an Ratsuchenden zog er sich noch weiter in den Wald zurück - dorthin, wo heute das Kloster Einsiedeln steht. Meinrad übte eine strenge Askese und gab die vielen Geschenke, welche er von dankbaren Pilgern erhalten hatte, an die Armen der Umgebung weiter. Dennoch wurde er wurde von Räubern in der Hoffnung auf reiche Beute ermordet, nachdem er sie bei sich aufgenommen hatte. Er gilt deswegen als “Märtyrer der Gastfreundschaft”. Gedenktag ist der 21. Januar (3. Februar).

Troparion (8. Ton): Deine noble Geburt hast du zurückgelassen, / der Welt hast du für Gott entsagt, / um Seinen Frieden in der Askese zu suchen. / Du hast dein Leben gelassen und das Königtum gefunden. / heiliger Mönchsmärtyrer Meinrad // bitte zu Gott für unsere Seelen.

Weitere Gebete zum Hl. Meinrad

Pilgerort aller Heiligen dieser Seite: Einsiedeln

Hierarch Benno, Bischof von Metz († 940)

Der schwäbische Adelige Benno wurde Eremit in Einsiedeln und ist zusammen mit dem Hl. Eberhard Gründer des dortigen Klosters. Im Jahre 927 wurde er von Heinrich I. zum Bischof von Metz berufen, wurde aber von Gegnern des Königs geblendet und zog sich 929 nach Einsiedeln zurück. Gedenktag ist der 3. (16.) August.

Troparion (5. Ton): Zum Himmelreich hin wandeltest Du, zuerst als Mönch, dann machte man dich zum Bischof, um die Kirche im Bistum Metz wieder aufzurichten. Ruchlose Menschen blendeten und verstümmelten dich, doch du vergabst ihnen und wurdest wieder Mönch. Heiliger Benno, der du gütig bist, bete zu Gott für unsere Seelen!

Ehrwürdiger Eberhard von Einsiedeln († 958)

Der sächsische Adlige Eberhard war zunächst Propst am Dom in Strassburg, zog dann aber mit Mitbruder Benno nach Einsiedeln. Dort vereinigte er die im finsteren Wald lebenden Eremiten zum Kloster Einsiedeln, in dessen Aufbau er und Benno ihr ganzes Vermögen investierten. Eberhard wurde zum ersten Abt des neuen Klosters. Gedenktag ist der 14. (27.) August.


Troparion (6. Ton): Sohn Schwabens und Priester in der Stadt Straßburg, dem heiligen Benno schlossest du dich an, als er in die Wüste ging, und er überzeugte dich, diese eitle Welt zu verlassen. So machtest du dich daran, den Bau des Klosters zu vollenden, dessen Abt du dann wurdest. Heiliger Eberhard, bitte Christus, dass Er mit uns Erbarmen habe!

Ehrwürdiger Gregor von Einsiedeln († 996)

Gregor war der dritte Abt im Kloster Einsiedeln. Unter seiner Leitung wurde der Klosterbesitz stark vermehrt. Seine Aufzeichnungen über das Klosterleben beeinflussten das klösterliche Leben in Süddeutschland nachhaltig. Gedenktag ist der 8. (21.) November.

Troparion (5. Ton): Obgleich du ein ruhmreicher Spross Englands warst, wurdest du zuerst Mönch in der Stadt Rom, bevor du dich schließlich in Einsiedeln niederließest. Aufgrund deiner Frömmigkeit wurdest du Abt [des Klosters], und deine heiligen Reliquien wirken Wunder. Heiliger Gregor, bitte Christus, unsere Seelen zu erretten!


Ehrwürdiger Thietland von Zürich und Einsiedeln († 964/966)

Thietland war Dekan am Grossmünster in Zürich und später Mönch des Klosters Einsiedeln. Er wurde als Nachfolger des Gründerabts Eberhard zum Abt von Einsiedeln gewählt. Er erreichte von Kaiser Otto für das Kloster Immunität und das Recht der Abtwahl. Von Thietland ist eine Auslegung der Paulusbriefe überliefert. Gedenktag ist der 28. Mai (10. Juni).

Troparion (3. Ton): In Einsiedeln führtest du ein frommes Leben, ehe du zurückkehrtest in das Reich Gottes. Durch Askese, Gebet und Fasten halfst du dem Abt des heiligen Klosters dabei, seine geistlichen Schafe aufzuziehen. Ehrwürdiger Thietland, bitte Gott, dass Er unsere Seelen errette!