17G_8969.jpg
 
Ehrwürdige Beatus und Achatus von Thun († 1. Jhd.?)

Beatus wird als der erste Glaubensbote der Schweiz verehrt. Der Überlieferung nach stammte Beatus aus dem heutigen England. Bei einem Aufenthalt in Mailand von Barnabas bekehrt und von ihm getauft, machte er sich auf den Weg nach Rom, wo er sich Petrus anschloss. In Rom erhielt er von Petrus die Priesterweihe und den Auftrag zusammen mit seinem Mitbruder Achatus nördlich der Alpen den Helvetiern das Evangelium zu verkünden. Am Thunersee lebten er und Achatus auf dem Beatenberg in Höhlen als Einsiedler. In seiner Umgebung war Beatus als Wohltäter bekannt, und der Legende nach hat er kraft seines Glaubens einen Drachen getötet. Nach seine Tod wurde er unweit seiner Grotte begraben. Viele Leidende und Kranke fanden in der Folge Heilung an seinem Grab. Bis heute ziehen die Höhlen beim Beatenberg mit seinem Grab viele Besucher an. Ihr Gedenktag ist der 9. (22.) Mai.

Troparion (4. Ton): Um der Ehre Gottes willen wurdet Ihr Einsiedler und lebtet in der Askese und im Gebet, durch den Heiligen Geist hieltet Ihr Euch an die Grenzen des Himmels. Und am Ende eines Ihm geweihten Lebens empfing Euch Christus inmitten Seines Königtums. Heiliger Beatus und heiliger Achatus, bittet für uns!

Pilgerort: Sundlauenen (Interlaken)