Gebete zum hl. Hieromärtyrer Luzius von Chur und seiner Schwester der Märtyrerin Emerita von Trimmis
Troparion zum Hl. Luzius im 5. Ton 

Dein Leben ward nur dem Herrn ganz bekannt: Ein Leben der Askese und des Gebets führtest du, weit weg von dieser Welt und ihrem eitlen Treiben; du lebtest in einer Grotte und verkündetest das Evangelium, ehe du aufgenommen wardst in die Reihen der Märtyrer. Heiliger Lucius, bitte Christus Gott, unsere Seelen zu erretten!

 

Kondakion zum Hl. Luzius im 4. Ton

Das ganze Volk juble, weil Chur das wahre Licht erhalten hat, durch einen solchen und grossen Schutzheiligen, der es von dunkler Nacht befreit hat. O heiliger Hieromärtyrer Luzius, deine Gottesverehrung richtete sich nach dem apostolischen Glauben, aus dessen Quell du deiner Stadt den Becher des Lebens gereicht hast, der du selber ein Gefäss der Auserwählung bist, vom Herrn vorausgesagt. Bete zu ihm, unserem Schöpfer, dass Er auch unsere Seelen mache zu Gefässen Seines Heiligen Geistes. 

 

Troparion zur Hl. Emerita im 8. Ton

Schwester des heiligen Bischofs und Märtyrers Christi Lucius: Du warst ein vollkommenes Vorbild der Liebe. Zuerst mit deinem Bruder und dann in Trimmis, wo du Einsiedlerin wurdest. Heilige Emerita, bitte Gott, unsere Seelen zu retten!

 

Kondakion Emerita im 2. Ton (allgemeines Kondakion der Jungfraumärtyrerin)

Die wir deinen allverehrten Tempel / als eine Quelle der Heilung unserer Seelen erfinden / rufen wir Gläubigen mit lauter Stimme zu dir, /  oh hoch angesehene Jungfrau-Märtyrerin Emerita, // bete unaufhörlich für uns alle zu Christus unserm Gott.


 

Gebet zum Hl. Luzius und seiner Schwester Emerita

O heiliger Hieromärtyrer Luzius, Erleuchter Rhätiens und Beschützer Churs! Im fernen Augsburg hast du vom Götzendienst der Rhätien vernommen und bist in die Schweizer Berge geeilt, um wie dein Lehrer Timotheus Götzenbilder niederzureissen und die Tempel des Herrn zu errichten. So wurdest du zum ersten Bischof Churs erhoben. Von deiner heiligen Schwester unterstützt hast du Tiere und Mensch von vernunftlosen Trieben geheilt und dem Volk das Licht des apostolischen Glaubens gebracht. Für dieses hast du das Leben gelassen, als sich die Menschen wilder als die Tiere gebärdeten. Von gleichen Lichte beseelt hast du, oh heilige Märtyrerin Emerita, dasselbe Los gewählt. Denselben Glauben hast du bezeugt und bist deinem geheiligten Bruder in Prügel, Kerker und den Feuertod gefolgt. So hat sich in dir das Apostelwort bewahrheitet, dass in Christus nicht Mann noch Frau sei, sondern nur eine Verherrlichung des einen Gottes; ein apostolischer Glaube und ein Zeugnis der Heiligen Christi. Dieses hab ihr heilige Gefässe der Auserwählung mit eurem Blute uns allen als Becher des Lebens gereicht.

An euch wenden wir uns nun, die wir in unvernünftigen Leidenschaften verharren und bitten euch, befreit uns mit dem Licht des Herrn. Helft auch uns die Götzen unserer Zeit niederzureissen und zu Tempeln des Allerhöchsten zu werden. Mit allen Heiligen Rhätiens betet zum einen Herrn, dass er uns vereine im Glauben der Apostel und uns erwähle als würdige Gefässe der Verherrlichung Seines Namens, des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, jetzt und immerdar und in die Ewigkeit der Ewigkeit. Amen.

Moleben